Wir beraten Sie gerne: Telefon +49 7633 9239330
  Ihre Merkliste   |   Für Vermieter   |  

Mallorcas Süd-Osten erkunden

Viele malerische Buchten und Sandstrände, romantische Landstriche und Wanderpfade, große Mandel- und Aprikosenplantagen, originelle Städtchen und Fischerdörfer – der Südosten von Mallorca ist reich an Schätzen für Entdecker, Naturliebhaber, Sonnenanbeter, Wanderer sowie Kultur- und Genussfreunde.

Sehenswerte Städte sind unter anderem Porto Colom, angeblich der Geburtsort von Christoph Columbus, mit dem größten Naturhafen von Mallorca. Der Künstlerort Felanitx und der typisch balearische Ferienort Cala d'Or mit zahlreichen Restaurants und beliebten Taucherbuchten. Hier finden sich für jeden ein schönes Ferienhaus oder eine schöne Finca, die zu einem entspannten Urlaub im Südosten von Mallorca einladen. Nahe Santanyi, das für seinen Kirchenorgelbau bekannt ist, erstreckt sich der Parc Natural de Mondrago, ein Naturpark, in dem die bedrohten Landschildkröten von Mallorca, neben anderen Tier- und Pflanzenarten ihren Schutz gefunden haben. Und wer die imposante Landschaft des Südostens von Mallorca überschauen will, kann den 500 Meter hohen Berg Puig de Sant Salvador mit seinen von Kiefern gesäumten Serpentinen besteigen. Am Wochenende und abends kann man dagegen im kleinen Dörfchen Cas Concos mit seinen vielen Clubs und Bars bis in die frühen Morgenstunden durchfeiern, und am Sonntag über den großen Wochenmarkt von Felanitx schlendern.

 

Porto Cristo

Porto Cristo liegt 63 Kilometer östlich des Zentrums von Palma und 13 Kilometer von Manacor entfernt an der natürlichen Hafenbucht Cala Manacor. Mit seinen Yachtstellplätzen zieht sich  der Hafen tief ins Landesinnere bis in die Flussmündung des kleinen Flüsschens Es Riuet. Unterhalb des Ortszentrums können Sie sich am kleinen Sandstrand entspannen.Sehenswert sind die Coves de Drac („Drachenhöhlen“), welche sich an der Landstraße Carretera de les Coves Richtung Cales de Mallorca befinden. Die Tropfsteinhöhle erstreckt sich über 1700 Meter, von denen etwa ein Kilometer begehbar ist. In ihm befindet sich der größte unterirdische See Europas. Benannt ist der See nach dem   französischen Höhlenforscher   Édouard Alfred Martel, dem es 1896 gelang, etwa 1300 Meter des Höhlensystems zu erforschen und zu kartographieren. Musikliebhaber können sich freuen, denn es werden  täglich klassische Konzerte aufgeführt, bei denen sich die Musiker auf einzelnen Booten befinden, die sich durch die Grotte bewegen. Der Besuch der Höhlen ist ein abenteuerreiches Erlebnis und bietet sich vor allem für Familien an.

Alqueria Blanca  Palma de Mallorca (5).JPG Alqueria Blanca  Palma de Mallorca (2).JPG Cala d Or Mallorca Ostern 2015 (3).JPG Hafen Cala dOr Mallorca (1).JPG Calonge Mallorca Ostern 2015 (3).JPG Kirche Cas Concos (15).JPG Kirche Cas Concos (6).JPG Colonia St Jordi April 2015 (6).JPG Colonia St Jordi April 2015 (10).JPG Colonia St Jordi April 2015 (8).JPG Hafen Porto Petro Mallorca (3).JPG Hafen Porto Petro Mallorca (6).JPG Hafen Porto Petro Mallorca (8).JPG Hafen Porto Petro Mallorca (19).JPG Hafen Porto Petro Mallorca (31).JPG Hafen Porto Petro Mallorca (50).JPG Hafen Porto Petro Mallorca (51).JPG Hafen Porto Petro Mallorca (59).JPG Hafen Porto Petro Mallorca (63).JPG Santanyi Mallorca 2015  (5).JPG Salzberge Ses Salines  Es Trenc  Sandstrand (5).JPG Ses Salines Mallorca Ostern 2015 (2).JPG Ses Salines Mallorca Ostern 2015 (5).JPG Ses Salines Mallorca Ostern 2015 (6).JPG Ses Salines Mallorca Ostern 2015 (11).JPG Ses Salines Mallorca Ostern 2015 (13).JPG Porto Colom Sept 2015  (7).JPG Porto Colom Sept 2015  (6).JPG Porto Colom Sept 2015  (9).JPG Vall d Or Golf (1).JPG Vall d Or Golf (3).JPG Vall d Or Golf (5).JPG DSC_0140.jpg DSC_0224.jpg

Passende Fincas werden gesucht