Wir beraten Sie gerne: Telefon +49 7633 9239330

Schönste Strände auf Mallorca

Ob kleine felsige Buchten oder weitläufige Sandstrände - Mallorcas Küsten bieten alles, was sich der Urlauber nur wünschen kann. Hier erfahren Sie welche Strände Sie während Ihres Urlaubs unbedingt besuchen sollten.

Es Trenc Strand

Der etwa 5 Kilometer lange Sandstrand im Süden Mallorcas gehört mit dem flachen Einstieg zu dem Größten und Beliebtesten der Balearen. Sie erreichen diesen wenn Sie den Ort Campos Richtung Colonia Saint Jordi verlassen und in eine kleine Nebenstraße einbiegen, die direkt zum Parkplatz des Strandes führt. Für fünf Euro können Sie ihr Auto hier stehen lassen und den Tag am beliebten Strand voll auskosten. Die Anfahrt ist außerdem über den Ort Ses Covetes möglich. Hinter den Dünen finden Sie das Naturschutzgebiet „Es Trenc“, der Heimat vieler Mikroorganismen und seltener Vogelarten, wie beispielsweise Flamingos. Das türkise, kristallklare Wasser erinnert an die Karibik, sodass viele Besucher die Gelegenheit nutzen und schnorcheln gehen. An den Wochenenden im Hochsommer bietet der Strand für etwa 10.000 Badegäste Platz, vor allem findet man dort Kinder mit Familien, aber auch Einheimische, Sonnenanbeter oder hin und wieder FKK-Fans.

Cala Sa Nau

Die kleine Bucht im Südosten Mallorcas ist im Vergleich zu den anderen Stränden Mallorcas relativ unbekannt und daher ein echter Geheimtipp. An der Bar bekommen Sie kleine Snacks und Cocktails und können es sich dann auf einem der mietbaren Liegestühlen bequem machen. Die Bucht ist von vielen kleinen und großen Felsen umgegeben, die sich super für Sprünge eignen. Da die Parkmöglichkeiten relativ begrenzt sind, lohnt es sich frühzeitig da zu sein. Vor allem bei Familien mit Kindern ist die überschaubare Bucht aufgrund des flachen Einstiegs sehr beliebt.

Cala Santanyi

Die schöne Badebucht Cala Santanyi bildet den Mittelpunkt der Orte Santanyi, Cala Figuera und Cala Llombards. Der etwa 70 Meter lange Strand eignet sich mit dem flachen Einstieg ins Meer perfekt für Familien mit Kindern. Auch der Wellengang ist nur sehr leicht, sodass Sie die Kinder auch mal alleine ins Meer lassen können. Die beiden kleinen Restaurants am Strand laden außerdem zu kühlen Getränken, Snacks und mallorquinischen Spezialitäten ein.

Cala Mondrago

Die Cala Mondrago mit Ihren Badebuchten Fonts de N'Alis und s'Amerador gehört zu dem 766 Hektar großen Naturschutzgebiet und befindet sich in der Nähe des kleinen Örtchens Porto Petro. Neben Vogelgezwitscher erwartet Sie kristallklares Wasser, weißer Sand und viele Pinien, die für ein schattiges Plätzchen sorgen. Der Strand ist an viele Wanderwege angebunden, sodass Sie Ihre Entdeckungstour durch die wunderschöne Natur nach einer Abkühlung im Meer fortsetzen können. Im Büro der Parkverwaltung erhalten Sie außerdem Informationen über das Naturschutzgebiet.

Cala Marcal

Bei Porto Colom ist die wunderschöne, weitläufigen, feinsandigen Badebucht Cala Marcal. Ein idealer Ort für Familien. Verschiede Souvenirläden, Bars und Restaurants befinden sich in unmittelbarere Nähe der Cala Marçal. In Porto Colom gibt es zwei weitere wunderschöne, kleine Strände, welche man auf der gegenüberliegenden Seite der Bucht findet.

Cala Pi

Cala Pi ist eine kleine, wunderschöne Bucht im südlichen Teil des Gemeindegebietes von Llucmajor, welche sich durch die Längen der Felsen zieht. Der weiße Sand und das saubere, klare Wasser der Cala Pi laden in einem naturbelassenen Ambiente zum Baden und Entspannen ein. Für Entdecker ist am südöstlichen Buchteingang, auf dem Kap Punta de Cala Pi, der 1663 erbaute Torre de Cala Pi, ein Wachturm zum Schutz vor Angriffen nordafrikanischer Korsaren zu betrachten.

Strände von Cala d’Or:

Cala Ferrera

Der kleine, gut besuchte Strand liegt wuderschön eingebettet in die Felsküste und ist dank des flach abfallende Strands für Familie  bestens geeignet. Da die Bucht sehr beliebt ist und die Parkmöglichkeiten in der Nähe sehr begrenzt sind, lohnt es sich frühzeitig zu kommen. Neben Sonnenliegen können sie sich hier auch Tret- und Paddelboote leihen. Sportbegeisterte haben außerdem die Möglichkeit den Volleyballplatz im hinteren Bereich der Cala Ferrera zu nutzen.

Cala Gran

Der Strand befindet sich in Cala D'Or und verfügt neben Liegestühlen, Toiletten, Duschen, auch über eine kleine Bar. Vor allem für Familien eignet sich die Badebucht durch den langsam abfallenden Einstieg, außerdem können Sie Tretboote ausleihen, um die Schönheit der Insel gemütlich vom Wasser aus zu erkunden. Unser Tipp: Folgen Sie einmal den Wegen, die den Strand entlangführen, denn er führt zu einer kleinen Höhle von der Sie an vielen Stellen tolle Sprünge ins Meer wagen können.

Strände an der Ostküste:

Cala Murada

Die Cala Murada gehört zum Küstenbereich von Manacor. Dieser ist bekannt für seine wunderschönen, naturbelassenen Strände und Badebuchten, die so genannten "Calas". Diese liegen in einem Streifen von über 6 km in nahezu unberührter Landschaft. Des Weiteren bietet die Cala Murada viele kleine Kneipen und Restaurants, die zu leckeren mallorquinischen Gerichten und Tapas einladen, sowie einige Supermärkte und Kosmetikläden.

Cala Millor

Der urbane Strand ist mit seinen 1.800 Metern sehr weitläufig, neben Entspannung kann man hier auch Tauchen oder Windsurfen. Die Mischung zwischen Restaurants, Discos und Bars auf der einen Seite und der palmengesäumten Promenade und dem breiten Strand anderen Seite, machen Cala Millor zu einem beliebten Urlaubsziel, welches sowohl Familien und Erholungssuchende, wie auch Nachtschwärmer anspricht.

Sa Coma

Der moderne Ferienort Sa Coma ist aufgrund seiner guten Lage und seiner schönen und sehr ansprechend gestalteten Strandpromenade besonders bei Strandurlaubern sehr beliebt. Der kilometerlange, feinsandige Strand und die gute Wasserqualität sprechen für sich. Der Strand fällt hier ebenso wie in Cala Millor flach ins Meer ab und ist deshalb für Familien mit Kindern bestens geeignet.

Strände im Norden:

Playa de Muro

An der Nordküste Mallorcas befindet sich die beliebte Bucht von Alcudia. Neben vielen Restaurants, Bars und Einkaufsmöglichkeiten bietet der Ort auch weitläufige Sandstrände, wie beispielsweise den Playa de Alcudia und den Playa de Muro. Durch den flachen Einstieg eignen sich diese Strände optimal für Familien mit kleinen Kindern. Auch Actionfans kommen auf Ihre Kosten: Neben Banana-Boot Fahren können Sie auch Surfen, Segeln, Tauchen oder Volleyball spielen. Hier ist jede Menge Spaß für Groß und Klein garantiert.

Cala de Sant Vincenc

Die vier kleinen Badebuchten Cala Barques, Cala Clara, Cala Carbó und Cala Molins liegen zwischen dem ehemaligen Fischerörtchen Pollenca und Port de Pollenca. Wenn Sie die Ruhe mögen oder mit Ihren Kindern unterwegs sind, sollten Sie diese Strände unbedingt besuchen, denn durch die vielen Felsvorsprünge liegen die kleinen Buchten relativ versteckt. Das kristallklare Wasser lädt außerdem zum Baden und Schnorcheln ein.

Cala Totra

In der Nähe des Städchens Arta finden Sie die malerische Bucht Cala Torta. Durch die vielen Hügel liegt die Bucht etwas versteckter und bietet somit die Möglichkeiten an dem türkisblauen Wasser die Seele baumeln zu lassen. Im Hochsommer erhalten an der Strandbar erfrischende Cocktails, auch FKK ist an diesem Strand gestattet.

Cala Agulla

Sie erreichen den etwa 500 Meter langen und wunderschönen Strand, wenn Sie der Straße Capdepera nach Cala Ratjada folgen. Von dem Parkplatz sind es dann nur noch wenige Meter bis zum feinen Sand und dem kristallklaren Wasser. Da der Strand sowohl bei Urlaubern, als auch bei den Mallorquinern sehr beliebt ist, ist er im Sommer auch dementsprechend gut besucht. Vor allem für Wassersportler eignet sich die Cala Agulla, denn neben Tret- und Bananabooten können Sie hier auch Surfbretter leihen. Der Strand verfügt außerdem über Toiletten und Duschen, sodass Sie sich nach einer erfrischenden Abkühlung im Meer vom Salzwasser befreien können.

Strände rund um Palma

Portixol

Die relativ kleine Bucht befindet sich im Portixol-Viertel, nur drei Kilometer von Palma entfernt. Portixol kommt aus dem Spanischen und bedeutet übersetzt „kleiner Hafen“, kein Wunder also, dass sich Dieser in unmittelbarer Nähe zum Strand befinet. Umgeben von Fischerhäuschen, kleinen Restaurant und Bars, ist der Strand vor allem bei jüngerem Publikum sehr beliebt. Die aus Sand und Kieselsteinen bestehende Bucht ist außerdem Treffpunkt für Radfahrer oder Jogger.

Palma de Mallorca Sept 2015 (4).JPG Cala Sant Vicens Pollenca Mallorca  (7).JPG Colonia St Jordi April 2015 (13).JPG Colonia St Jordi April 2015 (7).JPG Palma de Mallorca Sept 2015 (3).JPG Palma de Mallorca Sept 2015 (6).JPG Palma de Mallorca Sept 2015 (7).JPG Playa Alcudia Mallorca Ostern 2015 (8).JPG Playa Alcudia Mallorca.JPG Playa de Sa Coma 0515  (3).JPG PLaya de Sa Coma (1).jpg